Aktuelles

Jugend geht hoch hinaus

Hoch hinaus hieß es für 22 Jungmusiker und drei mutige Väter beim Ausflug in den Hochseilgarten Kandel.

Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung und ein paar kleinen Trockenübungen ging es auch schon los: in 2 bis 21 Metern Höhe von Baum zu Baum. Auf einer 70.000 m² großen Waldfläche warteten 16 verschiedene Seilparcours mit ganz unterschiedlichen Herausforderungen auf die sportlichen Musiker. Ob über Taue und Balken klettern, auf Stahlseilen balancieren, über Brücken hangeln, Seilbahnrutschen oder einmal auf einem Surfbrett stehend das nächste Podest erreichen – langweilig wurde es nicht. Im Gegenteil, manch einem Zuschauer wurde es da schon vom Boden aus mulmig zumute. Doch die Jugendlichen schlugen sich tapfer und hatten sich am Ende des Tages das Abschlussgrillen in Hermanns Garten in Bruchsal redlich verdient.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Fahrern, Beate und Michael, die sich um Essen und Trinken gekümmert haben, sowie Hermann für die mittlerweile schon traditionelle Überlassung seines Grundstücks.