Aktuelles

Rückblick Adventskonzert

Der Musikverein Karlsdorf begeisterte am Sonntag, den 9. Dezember die Zuhörer in der sehr gut besetzten St.Jakobus-Kirche mit einem grandiosen Adventskonzert. Es war bereits das 25. Adventskonzert im Laufe der 85-jährigen Vereinsgeschichte und wurde der Bezeichnung als „Jubiläumskonzert“ mehr als gerecht.

Dieses Jahr lag der musikalische Schwerpunkt auf Werken von Edvard Grieg. Zur Eröffnung spielte die Jugendkapelle unter Leitung von Mathias Fohler „Anitras Tanz“ aus der „Peer-Gynt-Suite“ sowie zwei moderne Weihnachtsstücke. Danach wurden die Besucher vom großen Blasorchester unter der Leitung von Dirigent Jürgen Luft mit wunderschönen Balladen und Musikstücken verzaubert. Zum 100. Todestag des norwegischen Komponisten spielte der Musikverein den Huldigungsmarsch aus „Sigurd Jorsalfar“, „Solvejgs Lied“ und „Morgenstimmung“ aus der „Peer-Gynt-Suite“, „Letzter Frühling“ und drei lyrische Stücke, welche die Konzertbesucher in die norwegische Heimat von Grieg versetzten. Im letzten Konzertteil waren „festliche Kostbarkeiten“ zu hören. Hier reichte das Repertoire von „Herbei ihr Gläubigen“ über „Herr Deine Güte reicht so weit“ bis hin zu dem Choral „Nun danket alle Gott“. Mit gewaltigen und ausdrucksstarken Werken wie „Jerusalem“ oder „Nessun Dorma“ (in Gedenken an Lucciano Pavarotti) brachten die Aktiven die ganze Bandbreite ihres Könnens zum Vortrag. Mit „Feliz Navidad“ verabschiedete sich der Musikverein von seinen Besuchern und wünscht allen eine gesegnete und friedvolle Weihnachtszeit.