Aktuelles

Generalversammlung 2020

Der 1. Vorsitzende Rüdiger Riffel konnte am 6. Januar 2020 viele Mitglieder bei der Generalversammlung im Kulturhaus „Alte Schule“ begrüßen.

 

Nach dem Marsch „Hoch Badnerland“, unter dem Dirigat von Vizedirigent Mathias Fohler, wurde den verstorbenen Mitgliedern des vergangenen Jahres gedacht. Zum Totengedenken wurde das Stück vom gutenKameraden  gespielt. Nachdem die Musikerinnen und Musiker wieder Platz genommen hatten, gab Rüdiger Riffel das Wort an Caroline Lautenschläger und Florian Lukas weiter, die das vergangene Jahr in Wort und Bild Revue passieren ließen.

Das Orchester hatte im vergangenen Jahr 60 Verpflichtungen, bei denen zwei  Musiker/innen nur sechsmal oder weniger gefehlt hatten. Dies schafften Gerda Riffel und Martin Tonka.  Sie erhalten als kleine Geste ein „Musikerglas“ für guten Probenbesuch.

Anschließend führte Jugendleiterin Heike Windelband durch das Jahr der Jugend. Die Anwesenden bekamen einen Einblick in die umfangreiche Arbeit des Jugendteams und die vielen Veranstaltungen der jungen Musiker/innen. Sie dankte für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und verabschiedete sich aus ihrem Amt, das sie für die spätere Wahl zur Verfügung stellte.

Der Musikgarten unter der Leitung von Jana Trautwig-Leicht und das Anfängerorchester unter der Leitung von Jannik Hofer starteten im Vorjahr neu und die Zahl der teilnehmenden Kindern lässt sich sehen. Auch ist der Verein über die wieder zustande gekommene Bläserklasse in Zusammenarbeit mit der Schönbornschule und der MuKs glücklich.

Nun war Kassiererin Iris Weschenfelder mit ihrem Bericht an der Reihe. Sie listete die Aufwendungen und Erträge des Vereins wieder genauestens auf, um die Zahlen transparent zu machen.  Iris hatte eine Unmenge an Buchungen durchzuführen und machte das wieder mit größter Genauigkeit und Präzession. Dies bestätigten auch die Kassenprüfer Gerda Riffel  und Alexander Schlindwein, die die Entlastung der Kassiererin empfahlen.

Der nächste Bericht war dann vom 1. Vorsitzenden zu hören. Auch er resümierte nochmals das ereignisreiche Jahr, gab Ausblicke auf die zukünftigen Ereignisse und dankte den verschiedenen Mitwirkenden für ihre Arbeit. Besonders erwähnte er die unermüdlichen Einsätze von Gerda Riffel und Philip Herlan, die bei unseren Festen u.a. im Dauereinsatz sind.

Da unser Dirigent Pascal Morgenstern verhindert war, ließ er durch Rüdiger Riffel Grußworte vorlesen. Hier dankte er für die bisherige gute Zusammenarbeit und den gemeinsamen Erfolg.

Die Entlastung der Verwaltung wurde beantragt und einstimmig beschlossen.

Da nach der Pause Wahlen anstanden,  wurde ein Wahlausschuss gebildet. Es wurden folgende Positionen besetzt:

2. Vorstand      Bernhardt Arbogast (wie bisher)

Schriftführerin   Caroline-Anne Lautenschläger (wie bisher) 

Jugendleiterin  Paula Händel (neu gewählt)

Aktive Beisitzer     Alfred Ebert (wie bisher)

Michael Klein (wie bisher)

Cornelia Mahler (wie bisher)

Raphael Schmitt (wie bisher)

Jessica Stutz (wie bisher)

Jannik Hofer (neu gewählt)

Passive Beisitzer     Heinrich Schlindwein (wie bisher)

Rudolf Scharnowell (wie bisher)

Yvonne Fritsch (wie bisher)

Kassenprüfer          Gerda Rifel  (wie bisher)

Alexander Schlindwein (wie bisher)

Nach der Terminvorschau für 2020 ergriff u. A. Bürgermeister Sven Weigt  das Wort und bedankte sich für das Engagement des Vereins und für die gute Zusammenarbeit. Auch die 1. Vorsitzende der Liederhalle, Monika Herlan, ließ es sich nicht nehmen, einige Worte an die Anwesenden zu richten. Sie lobte die gute Zusammenarbeit der beiden Vereine und dankte als Vertreter der Liederhalle für das gute Miteinander.

Um 18.45 Uhr schloss der 1. Vorstand Rüdiger Riffel die harmonisch verlaufene Sitzung.