Aktuelles

Generalversammlung

Generalversammlung am 6. Januar 2017

Der 1. Vorsitzende Dr. Hans-Jürgen Panitz konnte am 6. Januar viele Mitglieder bei der Generalversammlung begrüßen; ebenfalls Vertreter befreundeter Vereine und Bürgermeister Sven Weigt.

Nach dem Fliegermarsch, welchen das Orchester unter der Leitung von Dirigent Jürgen Luft dargebracht hatte, wurde den verstorbenen Mitgliedern des vergangenen Jahres gedacht. Zum Totengedenken wurde das Stück vom guten  Kameraden  gespielt. Nachdem die Musikerinnen und Musiker wieder Platz genommen hatten, gab H.-J. Panitz das Wort an den Schriftführer Heinrich Schlindwein, der zusammen mit Cornelia Lukas das vergangene Jahr in Wort und Bild Revue passieren ließ.

Danach führte Jugendleiterin Heike Windelband durch das Jahr der Jugend. Die Anwesenden staunten wieder, was das Jugendteam mit den Kindern auf die Beine gestellt haben.  Das Jugendteam bedankte sich beim 1. Vorsitzenden für die gute Zusammenarbeit und überreichte ein Geschenk.

Da Bürgermeister Sven Weigt noch einen weiteren Termin an diesem Nachmittag zu absolvieren hatte, musste er seine Gruß- und Dankesworte zwischen die Berichte schieben. So dankte er dem Verein für die gute Zusammenarbeit, vor allem stellte er die Person Hans-Jürgen Panitz heraus, der den Verein stets in bester Manier vertreten hat.

Nun war Kassiererin Iris Weschenfelder mit ihrem Bericht an der Reihe. Die Aufstellung der Aufwendungen und Erträge ist immer eine spannende Angelegenheit – bleibt auch am Ende was übrig? Zum Glück konnte diese Frage wieder mit Ja beantwortet werden. Die viele Arbeit im letzten Jahr wurde durch ein Plus in der Kasse belohnt. Iris hatte eine Unmenge an Buchungen durchzuführen und machte das wieder mit größter Genauigkeit und Präzession. Dies bestätigten auch die Kassenprüfer Gerda Riffel und Alexander Schlindwein , die die Entlastung der Kassiererin empfahlen.

 

Der nächste Bericht war dann vom 1. Vorsitzenden zu hören. Es war der letzte Bericht von Hans-Jürgen Panitz als Vorstand, denn bei den anschließenden Wahlen ließ er sich nicht mehr als 1. Vorstand aufstellen. Doch nicht nur in der Vorstandschaft wird es in 2017 eine neue Führung geben, sondern auch musikalisch. Nach dreißig Jahren möchte Dirigent Jürgen Luft den Dirigentenstab an einen Nachfolger übergeben (der allerdings noch gefunden werden muss). H.-J. Panitz bedankte sich schon mal bei Jürgen Luft für die fruchtbaren Jahre für beide Seiten. Das Frühjahrskonzert wird für Jürgen der Abschluss seiner Dirigententätigkeit in Karlsdorf werden.

Hans-Jürgen bedankte sich auch bei der Vorstandschaft und der Verwaltung für die stets gute Zusammenarbeit. Sein Hauptanliegen in der Rolle als erster Vorstand war der „innere Frieden“, wie er sich ausdrückte; wobei er nebenbei noch sicherlich tausende anderer Aufgaben bewältigte.

Die Entlastung der Verwaltung wurde beantragt und einstimmig beschlossen. Da nach der Pause Wahlen anstanden,  wurde ein Wahlausschuss gebildet. Es wurden folgende Positionen besetzt:

                                                                               1. Vorstand                        Rüdiger Riffel

                                                                               2. Vorstand                        Bernhardt Arbogast

                                                                               Kassiererin                         Iris Weschenfelder (wie bisher)

                                                                               Aktive Beisitzer                Jürgen Riffel (wie bisher)

                                                                                                                          Florian Riffel (wie bisher)

                                                                                                                          Mathias Fohler

                                                                                                                          Gerold Greil

                                                                                                                          Tina Speier

                                                                                                                          Raphael Schmitt

                                                                                                                          Jessica Stutz

                                                                               Passive Beisitzer              Karin Lukas (wie bisher)

                                                                                                                          Simone Tonka (wie bisher)

                                                                                                                          Dieter Bolz (wie bisher)

Ausgeschieden aus der Verwaltung sind aus persönlichen Gründen Laddalin Teso, Markus Schäfer und Reinhard Zimmermann.

 

Der neue 1. Vorsitzende dankte den neuen Verwaltungsräten und verdienten Helfern. So dankte er

Theofried Schmitt dafür, dass er jahrelang alle anfallenden Tätigkeiten bei einem Sterbefall erledigt

hat. Dieses Amt übernimmt nun Reinhard Zimmermann.

Gerda Riffel erhielt eine kleine Aufmerksamkeit für ihre viele, viele Arbeit das ganze Jahr über. Sei es als Uniformverwalterin, Küchenchefin oder Generaleinkäuferin. Gerda ist nicht weg zu denken.

Rüdiger Riffel bedankte sich auch bei den scheidenden Verwaltungsräten für ihre Tätigkeit. Besonders bei Reinhard Zimmermann, der 44 Jahre in der Verwaltung des Vereins war; als Beisitzer oder als zweiter Vorstand.

Mit den Worten „Eine Ära geht zu Ende“ erläuterte Rüdiger Riffel den Anwesenden den Werdegang von Hans-Jürgen Panitz. Dieser war 1988 als 2. Vorstand in die Verwaltung gekommen. 1989 bis 1993 dann 1. Vorstand, anschließend Beisitzer, wieder 2. Vorstand und schließlich 2003 wieder 1. Vorstand. Insgesamt 29 Jahre lang Mitglied der Verwaltung. Dass dies in der heutigen Zeit außergewöhnlich ist, kann man nicht oft genug erwähnen. Hans-Jürgen hat den Verein hervorragend geführt und war ein Repräsentant erster Güte. Vorausschauend und seine Meinung vertretend war er für den Verein ein Glücksgriff. Zum Dank für seine Tätigkeit erhielt er u.a. eine Bildcollage und einen Wellnesgutschein.

Zum Schluss ergriff noch Monika Herlan das Wort. Sie dankte als Vorstand der Liederhalle für die gute Zusammenarbeit mit dem Verein, aber auch besonders mit Hans-Jürgen Panitz. Auch sie überreichte ein kleines Präsent. Die Liederhalle freue sich auch besonders darauf, dass die beiden Vereine beim kommenden Frühjahrskonzert des Musikvereins zusammen auf der Bühne stehen  werden.

Der neue 1. Vorsitzende Rüdiger Riffel schloss um 18.30 Uhr die Versammlung.