Aktuelles

Oktoberfest 2016

Oktoberfest 2016
Das Oktoberfest war in diesem Jahr eigentlich ein Hochsommerfest. Bei herrlichstem
Wetter konnte der Bürgermeister-Stellvertreter Uwe Zweigner gemeinsam mit dem
1. Vorstand Hans-Jürgen Panitz und 2. Vorstand Rüdiger Riffel das Fass Freibier
anstechen, womit das Oktoberfest eröffnet war. Dazu gab es natürlich einige Musikstücke
des Orchesters unter der Stabführung von Dirigent Jürgen Luft.
Die Musikerinnen und Musiker hörten sich nicht nur gut an, sie machten auch
optisch was her; in Dirndl und Lederhosen gaben sie wieder ein herrliches Bild ab.


Im Anschluss begann der Vereinswettstreit "Bayerischer Dreikampf". Sechs Mannschaften
kämpften um die begehrte Siegtrophäe. Musikalisch wurde der Dreikampf
von "Die Saalbacher" begleitet, welche sich zwischenzeitlich auf der Bühne eingerichtet
hatten. Nach einem spannenden Kampf konnte sich die Mannschaft des Judo Sportclub Karlsdorf-
Neuthard über den dritten Platz freuen. Die Mannschaft Faustball landete auf Platz zwei
und Sieger waren die Spielmannszüge Eutingen-Pforzheim. Herzlichen Glückwunsch auch
den anderen Mannschaften. Es war wieder toll, dass ihr mitgemacht habt. Vielleicht
klappt das mit dem Sieg ja im nächsten Jahr.

Danach war wieder die größte Party angesagt. Die Musiker von "Die Saalbacher" rockten
das Zelt und bei den Fans blieb kein Tshirt trocken. Wie schon gewohnt, wurden die
Gäste mit bester Musik verwöhnt und der Samstag endete in einem jubelnden Fest.

Am Sonntag kamen schon früh die Freunde der Weißwurst ins Zelt. Beim neuen Weißwurst-
frühstück erhielt man von 10 - 11.30 Uhr ein Paar Weißwürste mit Brezel für 1 Euro.
Dazu unterhielt der MV Graben mit zünftiger Musik. Anschließend nahm der MV Neuthard auf der
Bühne Platz und erfreute die anwesenden Gäste mit ihrer Stückeauswahl.

Am Nachmittag hatte das Anfänger-Orchester seinen letzten Auftritt unter der Leitung
von Julia Riffel, da alle Kinder in das Jugendorchester wechseln werden. Dieses nahm
nach der MiniDisco auf der Bühne Platz, und Dirigent Johannes Moritz hatte seinen
ersten Auftritt mit den jungen Musikerinnen und Musiker.


Am Abend hörten wir dann wieder Blasmusik vom Feinsten von unseren befreundeten
Orchestern "Feuerwehrkapelle Sulzfeld" und "SFZ Big Band Waibstadt".

Am Montag-Mittag kamen viele hungrige Gäste ins Zelt, um sich Schälrippchen mit Kraut
oder andere leckere Gerichte schmecken zu lassen. Ab ca. 18 Uhr strömten dann wieder
die Fans der allseits beliebten Hitparade ins Zelt, um sich einen guten Platz zu
reservieren.

Die Musikerinnen und Musiker machten sich bereit für die Hitparade unter dem Motto "Heut´ist Party!".
Dann übernahm Rüdiger Riffel das Mikrofon, um in gewohnt gekonnter Weise durch den Abend
zu führen. Zu jedem Hitparadenkracher hatte er einige Infos oder Anekdoten parat.Dann ging
es endlich los. Bei den Stücken war wieder für jeden Geschmack etwas dabei.
Wenn bei "Wir Musikanten" oder "Aber dich gibt´s nur einmal für mich" das Herz der etwas
älteren Zuhörer höher geschlagen
hat, dann stieg die Stimmung bei den jüngeren Gästen bei "Hallo Klaus" oder "Aloha Heja".
Auch die Fans von Udo Lindenberg oder Hubert K. kamen nicht zu kurz, um nur einige zu nennen.
Nachdem alle Stücke gespielt waren, sammelten einige Musiker/innen die Stimmzettel ein
und das Zählen konnte beginnen.


Am Ende kam auf Platz drei Tina Turner (alias Ramona Schlindwein) mit dem Stück "Simply
the best". Platz zwei belege ebenfalls Ramona Schlindwein mit "Hello" von Adele. Der
absolute Favorit war in diesem Jahr jedoch "Hulapalu" von Andreas Gabalier; interpretiert
von Florian Riffel.


Vielen Dank allen Sängerinnen und Sängern, die wieder aus den eigenen Reihen kamen und
ihr Bestes gegeben haben.
Das jeweilige Musikstück wurde nochmals gespielt und gesungen und die große Lostrommel
kräftig gedreht. Es gab wieder zahlreiche schöne Preise zu gewinnen, welche unter
großem Jubel an die Gewinner abgegeben wurden. Der Hauptpreis war in diesem Jahr ein
Flachbild-TV, der an die strahlende Gewinnerin übergeben werden konnte.


Nach der Hitparade verabschiedete der 1. Vorstand Dr. Hans-Jürgen Panitz das Publikum
und bedankte sich für das zahlreiche Kommen. Auch dankte er den vielen Helferinnen
und Helfern für den Einsatz vor, während und nach dem Fest.


Herzlichen Dank möchten wir auch wieder an die Anwohner richten. Es ist toll, dass Ihr
so viel Verständnis habt, dass es in diesen Tagen etwas turbulenter zu geht.
Vielen Dank auch unseren Lieferanten für den reibungslosen Ablauf und die tolle Qualität;
hier sind besonders die Bäckerei S. Schlindwein und die Metzgerei Mayer zu erwähnen.
Danke auch den Musikerinnen und Musikern, dem Dirigent, der Vorstandschaft, dem Jugendteam,
den Eltern der Jungmusikern, den Freunden, den Rentnern; einfach allen, die zum Gelingen
des Festes beigetragen haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder
heißt "Ozapft is"!