Aktuelles

Rückblick Oktoberfest 2014

Rückblick Oktoberfest

Mit zwei kräftigen Schlägen auf den Bierhahn hat unser Bürgermeister Sven Weigt am Samstag, 13. September gekonnt das Fass Freibier angestochen. Somit konnte das Oktoberfest 2014 des MVK beginnen.

Begleitet wurde der Fassanstich vom Fliegermarsch und dem Marsch Hoch Badnerland; selbstverständlich vom Orchester des Musikvereins unter der Leitung von Dirigent Jürgen Luft dargebracht. Nicht nur die Musikerinnen und Musiker hatten sich in Dirndl und Lederhose geschwungen, auch viele Gäste erschienen in Tracht, was mittlerweile zum Oktoberfest dazugehört. Nach der Eröffnung des Festes begann der „Bayerische Dreikampf“ begleitet von der Musik von „Die Saalbacher“. Es kämpften wieder einige Mannschaften bis zur Erschöpfung um den begehrten Wanderpokal. In diesem Jahr hatte die Mannschaft Faustball mit Tobias, Marco und Philipp die kräftigsten Arme und das Quäntchen Glück zum Sieg. 

 

Nachdem das Oktoberfest am Samstag mit dem „Bayerischen Dreikampf“ und der Musik von „Die Saalbacher“ genial gestartet war, ging es am Sonntag ebenso gut weiter.

Zum Frühschoppen spielte der MV aus Graben, bevor die Bühne für unsere kleinen Künstler freigegeben wurde. Hier können Sie den Bericht im Jugendbereich lesen.

Zur Vesperzeit spielte dann der MV Neuthard. Was uns besonders freute, war, dass die Musikerinnen und Musiker ebenfalls in Tracht erschienen waren. Ein tolles Bild, neben der ebenfalls guten Musik.

Nach den Liedvorträgen der Liederhalle, unterhielt uns dann die Bigband des SFZ Waibstadt.

Am Montag füllte sich nicht nur zum Mittagessen das Festzelt. Als es auf 19.30 Uhr zuging, strömten die Gäste nur so ins Zelt. Na klar – die Hitparade! Wie in jedem Jahr musste man zusehen, dass man noch ein Plätzchen ergattern konnte. Gab es doch neben der guten Musik auch tolle Preise zu gewinnen.  

  

Unter dem Titel „Bomben Hits“ hatte Dirigent Jürgen Luft wieder eine Auswahl aus Sparten der Musik gewählt, die für alle Altersklassen was zu bieten haben.

Von Udo Jürgens, über Westernhagen, zu Hans Albers oder  die Toten Hosen.

Doch Helene Fischer war in diesem Jahr mit dem Hit „Atemlos durch die Nacht“ , gesungen von Ramona Schlindwein, nicht zu schlagen.  Obwohl die feschen Jungs und Madeln beim Titel „Rock me“ mit ihrem Tanz auch das Zelt beben ließen.

Durch den Abend hatte unser 2. Vorstand Rüdiger Riffel geführt, welcher sich im Anschluss an die Hitparade noch bei allen Helfern, Gästen und Anwohnern bedankt hat.

 

Ein Fest kann nur gelingen, wenn alle mitmachen. Das war in diesem Jahr wieder so. Vom Aufbau bis zum Abbau waren zahlreiche Helfer im Einsatz, die unermüdlich die notwendigen Dinge herbeigeschleppt, aufgebaut, geziert, eingerichtet, gebrutzelt, ausgeschenkt, Geschirr abgeräumt, abgebaut usw. haben. Dafür ein ganz großes Dankeschön. Vielen Dank auch an unsere Lieferanten. Hier können wir die Bäckerei Siegfried Schlindwein und die Metzgerei Mayer wieder einmal lobend erwähnen. Vielen Dank für den reibungslosen Ablauf und die  qualitativ hochwertigen Waren (auch die Helfer beim Auf/Abbau habt Ihr wieder nicht vergessen). Danke natürlich an alle, die durch ihren Besuch unser Fest wieder mee wie schee gemacht haben!