Aktuelles

Rückblick Probewochenende 2013

Probewochenende im Cowboy-Style

Für unser Frühjahrskonzert am 27. April haben wir am vergangenen Wochenende wieder viel geübt, aber auch viel Spaß gehabt.

Am Freitag ging es mit einer 1 1/2-stündigen Gesamtprobe los. Im Anschluss lud Rüdiger Riffel zum Bingo ein. Durch die  attraktiven Preise, die es zu gewinnen gab, kämpften einige Spieler um den Sieg.

Der Samstagmorgen begann mit Satzproben. Hier musizieren die einzelnen Musiker mit gleichen Instrumenten; dem Satz. In kleinen Gruppen können verschiedene schwierige Stellen oft besser erarbeitet werden. Hierzu haben wir wieder die Räumlichkeiten der Liederhalle nutzen dürfen, dafür vielen Dank.

In der Zwischenzeit bereiteten die Küchenfeen Hilde und Beate ein köstliches Mittagessen zu.

Dieses ließen sich die MusikerInnen gerne schmecken. Vielen Dank an die beiden Köchinnen.

Weiter ging es musikalisch mit Gesamtproben. Dirigent Jürgen Luft verstand es wieder  das Beste aus den Musikern  herauszuholen und am Abend konnte man schon Fortschritte hören.

Nach einer kurzen Umkleidepause, in der sich alle in Cowboyklamotten schwangen, konnte der Country-Abend beginnen. Das Buffet war ganz auf das Motto abgestimmt und man konnte von Spare-Rips über Maiskolben und Hamburger einige amerikanischen Leckerbissen ergattern.

Frisch gestärkt ging es dann mit dem spektakulären Spieleabend los. Der  Proberaum war in ein original Westernsaloon verwandelt worden (vielen Dank an Bernhardt für die Dekoelemente)

und die Spiele waren ganz auf den wilden Westen abgestimmt. Musikervorstand Markus Schäfer und Florian Riffel führten gekonnt durch den Abend, welcher von Laddalin, Ramona und Saskia in bester Manier geplant und durchgeführt wurde. Bei den Spielen ging es hoch her und am Ende konnte die Siegergruppe mit dem wohlverdienten Preis belohnt werden.

Die Verlierer durften dem begeisterten Publikum einen Tanz alla Gangnam-Style vorführen! Ein Augenschmaus! Doch wirklich zum Hinschauen war der im Vorfeld eingeübte Linedance, der von begabten Tänzerinnen vorgeführt und von allen nachgetanzt wurde. Ein Heidenspaß.

Am Sonntagmorgen hieß es dann allerdings wieder üben, üben, üben.  Als Jürgen Luft gegen 12 Uhr die letzten Takte dirigierte, war es fast schade, dass das Wochenende schon wieder vorbei war. Aber wir haben ja noch einige Proben bis zum Konzert...

Danke an alle, die zum Gelingen des Probewochenendes beigetragen haben. Vor allem Jürgen für die Geduld und den MusikerInnen für das Engagement.

Sie können Sich auf jeden Fall auf ein besonderes Konzert mit tollen Musikstücken freuen.